Kieferorthopädie Osnabrück Dr. Seidler

Wann braucht mein Kind eine Zahnspange?

Der normale Behandlungsbeginn einer kieferorthopädischen Behandlung erfolgt in der Regel vor dem pubertären Wachstumsmaximum. Das ist bei den Mädchen mit ca. 10 Jahren und bei Jungen mit ca. 12 Jahren. Sichtbar wird dieser Zeitpunkt, wenn der Eckzahn und der erste kleine Backenzahn (Prämolar oder 3ter und 4ter Zahn von der Mitte aus) durchgebrochen ist. Entscheidend ist, dass der 5te Zahn (sieht aus wie ein kleiner Molar) noch nicht gewechselt hat.

Der erste Besuch beim Kieferorthopäden

Schon im Alter von 3 - 5 Jahren sollte eine erste kieferorthopädische Kontrolle erfolgen, da sich schon in diesem Alter große Abweichungen von der Norm erkennen lassen.

In diesem frühen Kindesalter können wir schon prophylaktisch mit einfachen Maßnahmen zur Entwicklungssteuerung beitragen.

Wann sollte mit der Behandlung begonnen werden?

Während des Zahnwechsels mit 8 bis 10 Jahren bekommen die meisten Kinder ihre erste Spange. Zu diesem Zeitpunkt ist das Kieferwachstum noch nicht abgeschlossen und wir Kieferorthopäden können eine Behandlung noch gezielt steuern.

Vielen Kindern würde eine langwierige Prozedur erspart bleiben, wenn sie sich frühzeitig in unserer Praxis vorstellen würden. Denn frühzeitig erkannte Fehlstellungen lassen sich oft schon mit spielerischen (myofunktionellen) Muskelübungen oder einfachen Maßnahmen wie einer Mundvorhofplatte oder Funktionsreglern behandeln.

Je später der Behandlungsbeginn desto größer ist der Behandlungsumfang; und länger die Zeit, in der Ihr Kind eine Spange tragen muss.

Zum Thema Kieferorthopädie für Kinder & Jugendliche fragen Sie uns.
Wir helfen Ihnen gerne · Tel.: +49 (0)541 - 2 66 61

Dr. Seidler Facebook   Diesen Artikel empfehlen: